Vollmacht - RITTERHOFF Rechtsanwaltskanzlei

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

    
___________________________________

RIT­TER­HOFF
Rechts­an­walts­kanz­lei

Rothenbaumchaussee 7, 20148 Hamburg
Telefon  040 / 46644 000

Bahnhofsweg 1, 21244 Buchholz i. d. N.
Telefon  04187 / 4253 405
____________________________________

Rechtsanwaltsvollmacht

Rechtsanwältin Heinke Ritterhoff
wird hiermit Vollmacht erteilt

in der Sache

...........................................................................................................................................
wegen

...........................................................................................................................................

mich/uns außergerichtlich und gerichtlich zu vertreten.

Diese Vollmacht erstreckt sich auf Verwaltungsverfahren, außergerichtliche Verhandlungen und auf den Abschluss eines Vergleichs zur Vermeidung eines Rechtsstreits ebenso wie auf die Entgegennahme von Zahlungen. Sie gilt auch für die Begründung, Änderung und Aufhebung von vertraglichen Verhältnissen sowie für die Abgabe von einseitigen Willenserklärungen (wie Kündigungen, Anfechtungen usw.).

Diese Vollmacht gilt für sämtliche Verfahrensinstanzen, ermächtigt zur Erteilung von Untervollmacht sowie
zur Führung eines Prozesses (eingeschlossen die Erhebung und Rücknahme von Widerklagen sowie die Einlegung und Rücknahme von Rechtsmitteln, die Vereinbarung eines Vergleichs, die Erklärung eines Verzichts und die Abgabe eines Anerkenntnisses),

zur Vertretung und Antragstellung in Straf- und Bußgeldverfahren einschließlich der Vorverfahren sowie

zur Vertretung in sämtlichen Arten von Nebenverfahren (wie Kostenfestsetzung, Arrest, einstweilige Verfügung, Zwangsvollstreckung einschließlich allen sich aus ihr ergebenden besonderen Verfahren wie Zwangsverwaltung, Zwangsversteigerung, Insolvenzverfahren etc.).

Die Bevollmächtigte ist berechtigt, Zustellungen vorzunehmen und entgegenzunehmen ebenso wie Geld, Wertgegenstände und Urkunden; ferner Kosten, die von dem Gegner, von der Justizkasse oder sonst einer Stelle erstattet werden, in Empfang zu nehmen.



..............................................................................................................
Ort, Datum, Unterschrift Auftraggeber

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü